Aus dem Bund

Infos aus der Bundes SPD

Erfahre mehr!

Dein Limburgerhof

 

Sag deine Meinung

15.02.2022 in Fraktion

Pilotprojekt Elternhaltezone am Berliner Platz gescheitert: SPD kritisiert Beigeordnete und konservative Koalition

 

Die SPD-Fraktion hatte mit ihrem Antrag zur probeweisen Einrichtung einer Elternhaltezone am Berliner Platz im Juni 2020 zwei Ziele formuliert: Durch die Reduzierung des Verkehrsaufkommens vor der Carl-Bosch-Schule sollte die Verkehrssicherheit erhöht werden. Zugleich hätten die sonst mit dem PKW zur Schule gebrachten Schüler*innen lernen können, einen Teil des Schulwegs selbstständig zurückzulegen. Leider ist das Projekt nun endgültig auch wegen der kontraproduktiven Behandlung durch die zuständigen Beigeordneten im Gemeinderat gescheitert: Es bleibt alles beim Alten – nach Auffassung der Verwaltung „können die Kinder in den … umliegenden Straßen abgesetzt werden, ohne eine spezielle Haltezone einzurichten.“

 

06.02.2022 in Fraktion

Mehr Sicherheit für Schulkinder

 

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 1. Februar 2022 die Verwaltung beauftragt, den Kreisel an der L 533/Neckarstraße/Neustadter Straße für Fußgänger*innen sicherer zu machen. Damit wird ein Anliegen wiederaufgegriffen, dass die SPD-Fraktion schon 2015 mit den Anwohnern erörtert und unter dem Motto „Sicherer Schulweg von NO II zur Carl-Bosch-Schule“ in den Gemeinderat eingebracht hatte. Die Verwaltung sah damals keinen Änderungsbedarf, weil „die Anzahl der Querungen für die Einrichtung eines Fußgängerüberweges nicht ausreicht“ und „die Beleuchtung im Kreisverkehr gewährleistet“ sei. Wir hoffen, der erneute Vorstoß führt zum Erfolg.

 

06.02.2022 in Fraktion

Neue SPD-Vertreter im Rat und in den Ausschüssen

 

August Engmann ist für die SPD-Fraktion in den Gemeinderat nachgerückt. Er folgt auf Christina Bühler, die aus beruflichen Gründen aus Limburgerhof weggezogen ist. Unterstützt werden wir künftig im Ausschuss für Bauen, Energie und Umwelt auch von Gerd Laskowski, im Ausschuss für Kultur und Sport von Ralf Michalak und im Werkausschuss von Manfred Wüchner und Manuel Schantz.

 

13.12.2021 in Fraktion

Aus der Fraktion

 

Limburgerhof, 11.11.2021

 

Neue Schiedspersonen ab Januar 2022

Am 09.11.2021 hat der Gemeinderat auf unseren Vorschlag Andreas Löb zur Schiedsperson für Limburgerhof gewählt. Stellvertreterin ist Barbara Magin. Die Schiedspersonen haben die Aufgabe, insbesondere in Nachbarschaftsstreitigkeiten eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen. Erst wenn das scheitert, ist der Weg zum Gericht eröffnet.

 

Stationäre Lüftungsanlagen für Grundschulen und kommunale Kitas

Ebenfalls im November 2021 hat der Gemeinderat die Vergabe für den Bau von stationären Lüftungsanlagen für die Carl-Bosch-Schule und die Domholschule auf den Weg gebracht. Im Haushalt für 2022 sind auch die Kosten für die Ausrüstung der kommunalen Kitas vorgesehen. Insgesamt werden ca. 2 Millionen Euro verbaut, 80% davon sind durch Zuschüsse gedeckt. Auf diese Weise können wir langfristig „gute Luft“ für unsere Kinder in Klassenzimmern und Gruppenräumen sicherstellen. Bis dahin hilft nur regelmäßiges Lüften – aus Sicht der Pandemiebekämpfung fast so wirksam wie die Lüftungsanlagen!

 

Klimaschutz in Limburgerhof

Die Turnhalle der Carl-Bosch-Schule bekommt für rund 40 T€ eine weitere Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 17,8 kWp. Unabhängig von der Amortisationsdauer ist das ein weiterer Schritt in Richtung klimafreundliche Kommune!

 

13.12.2021 in Fraktion

Haushaltsrede der Fraktionssprecherin der SPD

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Beigeordnete,
sehr geehrte Kolleg*innen im Gemeinderat,

beim Haushaltsplan 2020 haben wir den Fokus auf die Verbesserung der Einnahmen
gerichtet: nur wenn Limburgerhof sich weiter als attraktive Wohngemeinde in der
Metropolregion behauptet, können wir mit steigenden Anteilen an der Einkommensteuer
rechnen. Beim Haushaltsplan 2021 haben wir uns gefragt, ob die Ausgaben langfristig und
nachhaltig geplant waren, was wir nicht uneingeschränkt bejahen konnten. Und was kommt
2022?

Nun, ich erwarte weder von der Neuregelung des kommunalen Finanzausgleichs eine
wesentliche Verbesserung unseres finanziellen Spielraums noch rechne ich damit, dass ein
sehr erfolgreicher Mainzer Impfstoffentwickler eine Dependance in Limburgerhof aufmacht.
Auch am Ende des zweiten Coronajahres sind die wirtschaftliche Entwicklung und die
Auswirkungen auf die Gemeindefinanzen nicht zuverlässig abschätzbar. Trotzdem müssen
wir einen Haushalt planen. Und den kann man dieses Mal getrost unter das Motto stellen:

Ein Haushalt für die Jugend!

 

Alles über Olaf

Herzlichen Glückwunsch!

Zum Programm

Corona

Mitglied werden